Profil (in German)

Bild von Hans-Peter Störr Dr. Hans-Peter Störr,
geb. 3.4.1972 in Zwickau
Diplom-Informatiker
yu4cheem@techno.ms
www.stoerr.net

Kenntnisse

Praxis: Softwareentwicklung und -konzeption, Software-Qualitätsicherung, Unittests

Entwurfsmethoden: OOA, OOD, TDD, logisch, strukturiert, Agil / SCRUM

Programmiersprachen: Java, SQL, HTML/CSS/Javascript, JSP, Scala, Shell-Scripts, XSLT, Groovy, (Tcl, C++, Prolog, Lisp, Scheme)

Frameworks: Spring, Hibernate / JPA, JCR / Sling / AEM, ...

Datenbanken: Oracle, mySQL, HSQL, Mongodb

Standards: JDBC, EJB / J2EE, XML, JSON, WSDL / SOAP, REST, OSGI

Plattformen: Apache, Tomcat, Websphere Application Server, JBoss, BEA Weblogic

Betriebssysteme: MacOS, Windows, Linux / Unix

Tools/Werkzeuge: IntelliJ IDEA, Eclipse, Git, Maven, Confluence, JIRA, Docker, ELK-Stack

Sprachen: Englisch, (Russisch, Spanisch)

Spezialkenntnisse: Künstliche Intelligenz, Neuronale Netze, Regelsysteme, mathematische Logik, Numerische Mathematik

Projekterfahrung

Seit 04/04: Für die IST GmbH Dresden bin ich als Softwareentwickler in diversen B2B und B2C Projekten tätig, viele davon bei der T-Systems Multimedia Solutions GmbH. Diese basierten auf diversen Plattformen wie Bea Weblogic, Coremedia CMS, Intershop Enfinity Suite, IBM WebSphere Application Server, Tomcat, Spring Framework, Glassfish, JBoss, meist in Zusammenhang mit Oracle Datenbanken. Ein spannendes Highlight war eine multi-regionale und multi-linguale Website basierend auf AEM, mit einem internationalen Entwicklungsteam, das über mehrere Länder verteilt war (Arbeitssprache Englisch). Last, but not least, bin ich immer wieder mit daran beteiligt, die von der IST GmbH entwickelte Sling-basierte CMS-Plattform Composum weiterzutreiben. Werkzeuge: Java, HTML, Javascript auf diversen Plattformen und Frameworks

10/00-10/03 Institut für künstliche Intelligenz, TU-Dresden Projekt "Intelligente Systeme im eCommerce" : Konzept und Implementierungen und Integration von Personalisierungskomponenten in einem Web-Shop System; Leitung der Mitarbeit von studentischen Hilfskräften. Auf Gourmondo Feinkost-Versand war das dort entstandene System zur Generierung von Produktempfehlungen mit Hilfe von collaborative Filtering im Einsatz. Werkzeuge: Java, JSP, JavaScript, JDBC, EJB, SQL, HTML

9/03-10/03 Aufenthalt an der TU-Hanoi, wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Dr. Tranh Dinh Khang

2002-10/2003 Samba in Dresden e.V.: Betreuung der Webseiten. Werkzeuge: HTML

4/97-4/00 TU-Dresden: Graduiertenstudium; Bearbeitung Dissertation "Planen im Fluentkalkül mit binären Entscheidungsdiagrammen" Werkzeuge: C++, Prolog

10/94-4/97 Institut für künstliche Intelligenz, TU-Dresden: Mitarbeit an DFG-Projekten MPS (Massiv Paralleles Schliessen) und LOKAS (Situationen, Aktionen und Kausalitaet in der Logik) Werkzeuge: C++, Prolog

8/92-10/92 Institut Softwaretechnik II, TU-Dresden: Erstellung eines Verwaltungssystems fuer die Institutsbibliothek Werkzeuge: C++, Tcl/Tk

1995-1997 Konzeption und Verwaltung des lokalen Netzes im Studentenwohnheim Wundtstrasse 9 (ca. 30 Nutzer) Werkzeuge: Linux Networking tools, DNS, Mail, Netnews, HTTP-Proxy, NTP